Kornelia Fröhlich-Grassmann * 1941 in Frankfurt am Main. 1950 zog die Familie nach Zürich. 1963 Abschluss in der Metallklasse der Kunstgewerbeschule Zürich. Arbeit als Goldschmiedin und Schmuckdesignerin. Als ihre 3 Söhne groß genug waren, studierte sie an der Universität Zürich Theologie und am C.G.Jung-Institut Zürich Analytische Psychologie. Seit 1984 arbeitet sie als niedergelassene Psychotherapeutin in eigener Praxis in Davos.

Neben der Arbeit als Psychotherapeutin war ihr malen und zeichnen immer wichtig, in den letzen Jahren ist es zur Hauptbeschäftigung geworden. „Ich möchte mit meinen Bildern innere und äußere Geschichten erzählen, Stimmungen durch Landschaften ausdrücken.“ Kornelia Fröhlich-Grassmann

„Spezielle Farbgebungen, ungewöhnliche Lichtverhältnisse, unerwartete Perspektiven, überraschende Dynamik und fremde Erscheinungen verwandeln die auf den ersten Blick als realistisch wahrgenommenen Landschaften auf behutsame und dennoch radikale Weise in Landschaften mit außerordentlicher Aussagekraft: Alltäglich Gewohntes wird in Frage gestellt, Unsichtbares sichtbar gemacht. Jede Landschaft erzählt so auf märchenhafte Art eine eigene Geschichte inneren Erlebens.“ (Susanne Wernli in: Die Südostschweiz)