ANNI HERMANN beteiligt sich seit 1985 an Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.

Besondere Arbeiten: 13 Jahre Bühnenbilder für die Stadthalle Leutkirch i.A.; 10 Jahre Bühnenbilder für die Festhalle Bad Wurzach-Hauerz; 3 Bühnenbilder für Gemeinde St. Georg – Ulm; Maibaumwappen für Seibranz; Hauswandbilder; Bemalen von 100 Masken und Kleidern der Narrenzunft „d’Langjupp Seibranz e.V.“; Bilder zur europäischen Lyrik. Studienreisen: Chile, Israel, europäische Länder.

Mitgliedschaft: Syrlin KV Stuttgart, Weltverband der Schriftsteller.

Presse: Phöbus, Stefanus, Der Künstler, Allgemeines Lexikon, Das Goldene Buch, Schwäbische Zeitung, Deutsche Tagespost, Stuttgarter Nachrichten, Würzburger Kath. Sonntagsblatt, The New Artist, WHO's WHO in international Art, viele Kataloge, verschiedene Kunstzeitschriften, Lyrikedition Frankfurter Bibliothek 2002, 2003, 2005 und Dichterhandschriften 2003, dokumentarischer Sammelband 2004 „Ich habe es erlebt!“, Dokumenta Artis 2004, Meisterwerke Künstler unserer Zeit 2005 (Kalender), Veröffentlichung eines Buches in der Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG Aug. von Goethe (ISBN 3-86548-161-2) mit dem Titel „Die Seele Europas“ mit Übertragungen und Eigenlyrik von Walter Kiechler und Illustrationen von Anni Hermann, Publikation „Die besten Gedichte der Frankfurter Bibliothek“.